Sonntag, 6. Januar 2013

Slutty Brownies .... der Name ist Programm

Heute gibt es Slutty Brownies, ja, richtig gehört, die heissen wirklich so. :) Das Rezept ist aus der "Lecker Bakery" No. 3, die ich mir natürlich sofort kaufen musste. Die Rezepte darin sind wirklich toll, einfach mal was anderes, kann das Heft nur jedem Backfreak wärmstens ans Herz legen ;)

BTW: die neue Ausgabe erscheint am 25.1.2013, das Datum ist bei mir schon dick im Kalender angestrichen :)




So, jetzt aber zum Rezept :) Schon allein das durchlesen des Rezeptes führt dazu, dass man förmlich spürt, wie sich die Kilos auf den Hüften niederlassen. Aber was sein muss, muss sein ;) Geschmacklich wird das auf jeden Fall eine Explosion für die Geschmacksknospen, soviel kann ich euch versprechen :)



Zutaten für ca. 20 Stücke
Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde plus Wartezeit

Für den Cookie-Teig
50 gr Zartbitterschokolade
125 gr weiche Butter
175 gr Zucker
Prise Salz
1 Ei (M)
175 gr Mehl (gesiebt)
1 Tl Backpulver (gesiebt)

Für den Brownie-Teig
200 gr Zartbitterschokolade
250 gr Butter
3 Eier (M)
75 gr Zucker
Inhalt einer Vanilleschote
75 gr Mehl (gesiebt)
Prise Salz
ca. 250 gr Oreo-Kekse

Backpapier
Backform (ca. 20 x 25 cm)

Für den Cookie-Teig  Butter zusammen mit Zucker und 1 Prise Salz cremig aufschlagen. Das Ei unterrühren, gesiebtes Mehl und Backpulver mischen und unterühren. Schokolade unterheben. Eine eckige Auflaufform oder Backform (ca. 20 x 25 cm) mit Backpapier auslegen und Teig mit einem Löffel in der Form verteilen.

Backofen vorheizen (Ober- und Unterhitze 175 Grad, Umluft 150 Grad)

Für den Brownie-Teig Kuvertüre hacken und mit Butter im Wasserbad schmelzen, leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker und Inhalt der Vanilleschote mit dem Schneebesen des Rührgeräts verrühren, dann die Schokobutter unterrühren. Mehl mit 1 Prise Salz mischen und unter die Schokomischung rühren.

Jetzt die Oreos nebeneinander auf den Cookie-Teig legen. Brownie-Teig darauf verteilen und glatt streichen. im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten backen, Stäbchenprobe nicht vergessen!

Auskühlen lassen, danach vorsichtig in Stücke schneiden und servieren, ggf. mit Eiscreme. Dann einfach nur geniessen :)

Das Rezept habe ich aus der Lecker Bakery übernommen und mit meinen Angaben ergänzt.

Fertig, viel Spass beim Nachbacken!



Süsse Träume, Eure Vera







Kommentare:

  1. Hi Vera, oh ja die Slutty Brownies sind ein Traum oder? Viel konnte ich davon aber nicht essen, weil sie wahnsinnig schokoladig sind und ganz schön mächtig...ich hab die letzten Herbst gemacht und dazu noch eine Himmbeesoße...so als frischen Kontrast dazu. Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja die sind echt total lecker, und soo schokoladig :) Aber du hast recht, viel kann man davon nicht essen ;)
      Muss sie auch unbedingt bald wieder machen, die sind echt super lecker :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Bitte bleibe aber immer nett und freundlich. Vielen Dank.