Mittwoch, 3. April 2013

Ostertorte die Zweite oder Regenbogentorte mit leichter Buttercreme Füllung

Weil eine Torte ja definitiv zu wenig ist, habe ich noch eine zweite gebacken, die Regenbogentorte musste es einfach werden, die hat mich total angelacht :) Mit Zaun natürlich, wie sollte es anders sein momentan :)


Ohne viele Worte, hier das Rezept :)

Zutaten Teig (24 cm Springform)
7 Eier
350 gr Zucker
etwas geriebene Vanilleschote
350 ml Öl
200 ml Wasser
1 1/2 Pck. Backpulver
500 gr Mehl 
Lebensmittelfarbe (blau, grün, violett, rot, orange, gelb)

Zutaten Füllung:
300 gr Frischkäse (Doppelrahmstufe)
300 gr Puderzucker, gesiebt
300 gr Schlagsahne

Dekoration nach Belieben
z.B. gefärbte Kokosraspel, Ostereier, Osterhasen oder was euch gerade gefällt
35 Kinderriegel (oder andere schmale Schokoriegel, dürfen aber nicht zu schwer sein)

Dekoband

Als erstes werden die Eier mit dem Zucker und der geriebenen Vanilleschote schön schaumig geschlagen. Das dauert bei einer guten Küchenmaschine ca. 5-7 Minuten. Wenn ihr keine habt, trennt ihr die Eier und schlagt das Eigelb mit dem Zucker schaumig. Anschließend das Eiweiss steif schlagen und am Ende unterheben.

Wasser und Öl dazugeben, kurz durchrühren.

Als nächstes das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und gut aber vorsichtig unterheben.

Je nachdem wieviel unterschiedliche Farben ihr wollt den Teig in separate Schüsseln aufteilen. Für den Regenbogenkuchen habe ich den Teig in blau, grün, violett, rot, orange und gelb eingefärbt.


Jetzt werden die Böden einzeln gebacken, bei 180 Grad Umluft hat es genau 12 Minuten gedauert. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Die Böden abkühlen lassen.

Für die Creme den Frischkäse mit dem gesiebten Puderzucker 3 - 5 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Anschließend die Schlagsahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Creme bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.

Wenn die Böden komplett abgekühlt werden, werden sie der Reihe nach aufeinandergesetzt und mit mit Creme bestrichen.


Die Torte komplett mit Creme einstreichen und die Schokoriegel aussen mit der Creme festkleben.

Zum besseren Halt nun ein Dekoband um die Torte binden.

Die Kokosflocken auf der Torte verteilen und die Torte nach Belieben dekorieren, fertig :)

Vor dem Anschneiden sollte die Torte mind. 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt werden, damit die Creme fest werden kann.

Die Torte sorgt für grosse Begeisterung beim anschneiden, lecker ist sie noch dazu, hier noch ein paar Fotos :)







Viel Spass beim nachmachen, süsse Träume, Eure Vera




Kommentare:

  1. Die sieht toll aus!!!! Welche Lebensmittelfarbe verwendest du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, hab deinen Kommentar jetzt erst gesehen, Schande über mein Haupt ;) Für diese Torte habe ich die Pulverfarben von Heitmann verwendet, mittlerweile bin ich auf die Gelfarben von Wilton umgestiegen, die sind wesentlich ergiebiger und auch farbintensiver :)

      lieben Gruss Vera

      Löschen
  2. Das ist diese Art von Torte, die am Ende keiner essen will, weil sie einfach zu schade dafür ist bzw. schon fast ins Museum gehört.

    Ich wette sie hat aber trotzdem sehr lecker geschmeckt ;)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt, anfangs wollte sie wirklich keiner anschneiden :) Haben es dann aber doch gewagt und sie war wirklich sehr lecker :)

      Löschen
  3. Hallöchen :) könnte man die Creme wohl auch am Abend davor machen und über die Nacht im Kühlschrank stehen lassen?
    Liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessica, ja klar, das ist gar kein Problem, die Creme hält sich gut im Kühlschrank über Nacht. Viel Spass beim backen, lieben Gruss Vera

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Bitte bleibe aber immer nett und freundlich. Vielen Dank.